wieweitnoch.de
Japan - Kyoto Railway Museum
So viele Züge

Ein Besuch im Kyoto Railway Museum, dem weltgrößten Eisenbahnmuseum

26.01.2018 von Felix unter Reisen

Einen gesamten Vormittag unseres Aufenthalts in Kyoto verbrachten wir im Kyoto Railway Museum. Laut eigener Aussage ist das Museum eines der größten Eisenbahn-Museen der Welt. Für 1200¥ Eintritt je Person bekommt man tatsächlich Einiges zu sehen. Das Museum ist in vier Bereiche aufgeteilt:

- Der Eingangsbereich mit Nahverkehrszügen

- Die große Halle mit diversen Zügen und Ausstellungsstücken

- Der Bereich neben der Halle mit Fernverkehrszügen

- Die große Drehscheibe mit Rundlokschuppen voller Dampfloks sowie dem Bahnsteig für die Dampflokfahrt

Besonders interessant sind die große Halle und natürlich die Dampfloks. In der großen Halle sind im Erdgeschoss diverse Shinkansen-Generationen, verschiedene E- und Dieselloks und Personenwagen ausgestellt. Dazu gibt es ein kurzes Gleis mit einer Tretdraisine, einem Bahnübergang sowie allerhand Eisenbahntechnik wie Schwellen, Signale, Weichen, Sicherungstechnik, Stromabnehmer und Radsätze beziehungsweise Drehgestelle. Im oberen Geschoss kann man Stellwerkstechnik, Fahrkarten und deren Automaten sowie Wagen- und Bahnhofseinrichtung anschauen. Interessant sind auch die Simulatoren, an denen man verschiedene Züge fahren kann und die Modellbahnanlage.

Die Haupthalle" alt="Die Haupthalle im Kyoto Railway Museum
Alte Lok" alt="Eine alte japanische Nahverkehrslok
Shinkansen Serie 0" alt="Ein Shinkansen der ersten Generation

Der Ringlokschuppen enthält etwa 15 Dampfloks verschiedener Epochen in sehr gutem Erhaltungszustand. Die meisten Loks können bestiegen und näher untersucht werden. Neben dem Ringlokschuppen befindet sich ein kurzer Bahnsteig, an dem etwa dreimal stündlich eine Damplok mit zwei Aussichtswagen zu eine kurzen Fahrt aufbricht. Die Fahrt kostet 300¥ extra und dauert leider nur einige Minuten während derer auch nur sehr langsam und damit mit wenig Dampf gefahren wird.

Der Ringschuppen" alt="Der Ringlokschuppen im Kyoto Railway Museum
Dampflok bei der Abfahrt" alt="Fahrbetrieb im Kyoto Railway Museum
Dampflok von oben" alt="Ein japanische Dampflok im Ringlokschuppen

Wir haben uns nicht übermäßig Zeit gelassen und haben dennoch etwa sechs Stunden im Kyoto Railway Museum verbracht. Sollte man jeden Simulatoren ausprobieren wollen kann man sicherlich noch deutlich mehr Zeit verbringen. Wir waren am Wochenende im Kyoto Railway Museum, daher waren sehr viele Kinder zu Besuch. Das Museum ist für Kinder sehr gut ausgerüstet, angefangen vom Kinderwagenparkplatz bis hin zu den sehr vielen Knöpfen, die einen Großteil der Ausstellungsstücke interaktiv werden und damit keine Langeweile aufkommen lässt. Nicht ausprobiert haben wir das Restaurant - hier hätten wir dann doch zu lange anstehen müssen.

Grüne Lok" alt="Japanische Lok
Blaue Lok" alt="Japanische Lok
Wir mussten uns so hinstellen" alt="Foto als Andenken

Fazit zum Kyoto Railway Museum

Insgesamt waren wir sehr angetan vom Kyoto Railway Museum. Die Geschichte der japanischen Eisenbahn wird hier sehr anschaulich und schön dargestellt. Zusätzlich gibt es sehr viele interaktive Elemente und sogar eine Modellbahn. Alle Texte sind auch in Englisch verfügbar, so dass man auch ohne Japanischkenntnissen Details zu den Ausstellungsstücken erfahren kann.

Kommentare


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.





Bitte informiert mich per E-Mail, wenn jemand auf meinen Kommentar antwortet


Ich erlaube die Speicherung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung Abschnitt 3.5*.

Wechselnde Ansicht